Neuigkeiten

EULE-Exkursion zum Frauenfußball-Länderspiel Deutschland gegen Japan in Paderborn

Nachdem das EULE-Projekt bereits im April 2009 das Frauenfußball-Länderspiel Deutschland gegen Brasilien in der Commerzbank-Arena in Frankfurt/Main besucht hatte, wiederholte das Projekt EULE den Besuch eines Frauenfußballspiels, fast auf den Tag genau 10 Jahre später, erneut, dieses Mal gegen den amtierenden Vizeweltmeister Japan in der Benteler-Arena in Paderborn.
Dabei nahmen 36 Personen, darunter die am Projekt EULE beteiligten Schülerinnen und Schüler sowie Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer, die betreuenden Lehrkräfte sowie einige externe Gäste gerne an dieser - etwas außergewöhnlichen - EULE-Exkursion teil.

In diesem Jahr wurde dem deutschen Frauen-Nationalteam alles vom amtierenden Vizeweltmeister Japan abverlangt. So begann das Spiel am 9. April 2019 in der Benteler-Arena in Paderborn von Beginn an hochklassig. Ohne jegliches Abtasten zeigten die beiden Teams, dass sie zu den weltbesten Teams im Frauenfußball gehören. Aus einer kompakten Abwehr heraus agierten beide Mannschaften körperbetont und mit schnellen Pässen über das Mittelfeld hinaus und setzten ihre Sturmspitzen ein ums andere mal gefährlich in Szene. So kam es immer wieder auf beiden Seiten zu spannenden Strafraumsituationen.
Durch ein sehr temporeiches Spiel, insbesondere auf Seiten der Gäste, kam es den total faszinierten Zuschauerinnen und Zuschauern dieses Spiels manchmal so vor, als hätten die Japanerin eine Spielerin mehr auf dem Platz. Dies war selbstverständlich nicht der Fall.

Obwohl die deutsche Mannschaft in der ersten Spielhälfte ihr Können noch nicht voll ausspielen konnte und zur Pause mit 1:0 in Rückstand lag, so war direkt mit Beginn der 2. Spielhälfte eine „Jetzt-erst-recht“-Mentalität im deutschen Team spürbar. So gelang Alexandra Popp zwischenzeitlich der 1:1 Ausgleich (53.). Die Japanerin Kumi Yokoyama erzielte in der 69. Minute die erneute Führung für ihre Mannschaft, ehe Svenja Huth in der 72. Minute das 2:2 markierte. Auch nach diesem erneuten Ausgleich spielten beide Mannschaft bis zum Schlusspfiff weiterhin „voll auf Sieg“, jedoch blieb es zum Spielende beim für beide Team verdienten 2:2-Unentschieden.

Für die deutsche Frauen-Nationalmannschaft war das Spiel in Paderborn das 3. Testspiel unter der Leitung der Trainerin Martina Voss-Tecklenburg zur bevorstehenden WM-Endrunde vom 7. Juni bis zum 7. Juli 2019 in Frankreich. Die beiden vorangegangenen WM-Vorbereitungsspiele gegen Frankreich (1:0) und gegen Schweden (2:1) entschied jeweils das deutsche Team für sich.

Wie schon beim Spiel gegen Brasilien (1:1) kamen auch beim Spiel gegen Japan (2:2) die Zuschauerinnen und Zuschauer der Frauenfußballspiele voll auf ihre Kosten. Alle Mitreisenden waren vollends begeistert von der Taktik, dem Einsatzwillen und der Spielfreude der deutschen Frauen-Nationalmannschaft und gemeinsam ist die Vorfreude auf die bevorstehende Frauenfußball-WM im Sommer dieses Jahres bereits sehr groß.


vgl. Presseberichte zum Spiel:
Deutscher Fußball-Bund, 09.04.2019
Neue Westfälische, 09.04.2019
Spiegel Online, 10.04.2019


vgl. auch Artikel „Besuch des Frauenfußball-Länderspiels Deutschland gegen Brasilien in Frankfurt/Main“ vom 01.05.2009 im „Neuigkeiten-Archiv“.


Seite drucken | Zum Seitenanfang springen